Digitale Unternehmensgründungen an einem Tag? – „Veranstaltung zum Thema Notarielle Online-Verfahren"

Einfache, schnelle und digitale Gründungsprozesse spielen eine entscheidende Rolle für die Stärkung und das Wachstum des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Am Abend des 27. Juni konnte die Bundesnotarkammer im AMANO Rooftop Conference in Berlin den aktuellen Stand der Digitalisierung von Unternehmensgründungen in einem fachkundigen Kreis vorstellen.


An diesem Abend präsentierte zunächst Lina Keßler (geb. Krawietz), Mitgründerin und Geschäftsführerin von This is Legal Design (European Women of Legal Tech Award 2020), ihre spannende Gründungsgeschichte und zeigte auf, wo es im Gründungsprozess noch Verbesserungsbedarf gibt und wie wichtig eine gute Rechtsberatung gerade zu Beginn des Gründungsprozesses ist. Im Anschluss stellte Dr. Sarah Nietner, Notarin in Hamburg und Vorstandsmitglied der Hamburgischen Notarkammer, den aktuellen Stand der digitalen Unternehmensgründung dar und erläuterte, wie mit dem Once-Only-Prinzip  Gerichte, Behörden, Banken sowie Notarinnen und Notare im Gründungsprozess noch effizienter und rein digital zusammenarbeiten können.  

Abschließend zeigte Dr. Sophie Nordhues, Mitglied der Geschäftsführung der Bundesnotarkammer, in einer Live-Präsentation, wie man bereits heute schon rein digital eine GmbH bei einem Notar in einem Online-Verfahren gründen kann. Online-Notartermine im unternehmerischen Rechtsverkehr sind nicht nur Komfort, sondern sind ein entscheidender Schritt zur Effizienzsteigerung in Deutschland. Durch die notariellen Online-Verfahren können nämlich alle Schritte im Lebenszyklus einer GmbH oder UG – von der Gründung bis hin zur Liquidation – digital bequem von dem Büro oder der heimischen Couch aus erledigt werden.

Bürgerinnen und Bürger müssen für die genannten Vorgänge also nicht mehr die Notarin oder den Notar vor Ort aufsuchen. Stattdessen kann die Beurkundung bzw. Beglaubigung in einer Videokonferenz mit der Notarin oder dem Notar von überall aus vorgenommen werden. Benötigt werden nur ein Computer oder Tablet, ein Smartphone mit der kostenfreien Notar-App sowie ein gültiges Ausweis- und Lichtbilddokument.

 

Eine kleine Auswahl von Bildern der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Weitere Nachrichten

Errichtung originär elektronischer Urkunden im Präsenzverfahren: Ein weiterer Schritt zur Digitalisierung des Notariats und der Justiz

Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Einführung einer elektronischen Präsenzbeurkundung wurde heute durch das Bundesministerium der Justiz(…)
Mehr lesen

Die Bundesnotarkammer als Sachverständige im Bundestag

Am 29. Januar 2024 fand im Finanzausschusses des Deutschen Bundestages die öffentliche Anhörung zum Finanzkriminalitätsbekämpfungsgesetz statt. Die(…)
Mehr lesen

Rat der Notariate der Europäischen Union feiert 30-jähriges Bestehen

Die Bundesnotarkammer gratuliert dem Rat der Notariate der Europäischen Union (CNUE).
Mehr lesen
XS
SM
MD
LG