Die Bundesnotarkammer

Die Bundesnotarkammer ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Ihre 21 Mitglieder sind alle Notarkammern im gesamten Bundesgebiet.
Den Notarkammern gehören die in den Bezirken der Oberlandesgerichte in Deutschland bestellten Notarinnen und Notare an. Insgesamt amtieren zur Zeit annähernd 8.000 Berufsträger. Sie üben ihre Tätigkeit aus historischen Gründen in zwei Organisationsformen (als Nurnotar oder als Anwaltsnotar) aus. In Baden-Württemberg sind bis 2017 ferner Notarinnen und Notare im Landesdienst tätig.

Die Bundesnotarkammer versteht sich als selbstverwaltende Körperschaft des öffentlichen Rechts mit hoheitlichen Rechten und Pflichten, aber auch als berufsständische Vertretung für alle Notarinnen und Notare auf Bundesebene.

Sitz der Bundesnotarkammer ist Berlin. Eine weitere Geschäftsstelle befindet sich in Brüssel.

Zur Bundesnotarkammer gehören ferner das Zentrale Vorsorgeregister, das Zentrale Testamentsregister, die Zertifizierungsstelle, die NotarNet GmbH mit Sitz in Köln und das Deutsche Notarinstitut mit Sitz in Würzburg.