Coronavirus: Keine Maskenpflicht in Notarbüros

Nach derzeitigem Stand gibt es in keinem Bundesland eine ausdrückliche Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (sog. Alltagsmaske) im Notarbüro. Die Beteiligten dürfen selbstverständlich freiwillig eine Alltagsmaske tragen, soweit die Beurkundung dadurch nicht beeinträchtigt wird (z. B. Identifizierung, Verständigung).


Der Gesundheitsschutz wird in den Notarbüros bereits durch die konsequente Einhaltung der behördlichen Vorgaben und Empfehlungen für Abstands-, Trennungs- und Hygienemaßnahmen gewährleistet. Außerdem können Beurkundungstermine im Einzelfall so ausgestaltet werden, dass persönliche Kontakte zwischen den Beteiligten ganz vermieden oder zumindest erheblich reduziert werden. Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, das genaue Verfahren mit ihrem Notar zu besprechen. Notarbüros sollen zum Schutz aller Beteiligten nur noch nach einer Voranmeldung betreten werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung. Notare können Einzelheiten zum Umgang mit dem Coronavirus unseren Merkblättern entnehmen.

Weitere Nachrichten

Bundesnotarkammer unter den Finalisten beim eGovernment-Wettbewerb – Ihre Stimme zählt!
Unter der Schirmherrschaft des Kanzleramtschefs, Prof. Dr. Helge Braun, werden beim jährlichen eGovernment-Wettbewerb visionäre(…)
Mehr lesen
Innovationspreis für erste Blockchain-Kooperation in der Justiz
Bundesnotarkammer und bayerisches Justizministerium erproben digitale Version von notariellen Vollmachten und Erbscheinen / Projekt bereits für(…)
Mehr lesen
Neuer Internetauftritt der Bundesnotarkammer
Berlin, 20. Mai 2020 – Die Internetseiten der Bundesnotarkammer www.notar.de und www.bnotk.de sind nach ihrem Relaunch moderner, übersichtlicher und(…)
Mehr lesen
XS
SM
MD
LG