Sichere Teilnahme am Elektronischen Rechtsverkehr für Notare (STERN)

28.09.2010 – Die Fachhochschule Deggendorf hat in Zusammenarbeit mit der Bundesnotarkammer ein Forschungsprojekt zur sicheren Teilnahme am elektronischen Rechtsverkehr gestartet.
Kommunikation ist in der vernetzten Welt von heute ein wichtiger Erfolgsfaktor. Auch Notare müssen in zunehmendem Maße mit unterschiedlichen Personen und Organisationen elektronisch kommunizieren. Dabei gelten höchste Ansprüche an die Sicherheit, Integrität und Authentizität in der Kommunikation.

Zu dieser Thematik startete am 1.9.2010 an der Hochschule Deggendorf das Forschungsprojekt STERN (Sichere Teilnahme am Elektronischen Rechtsverkehr für Notare), das die Professoren Dr. Josef Schneeberger und Dr. Herbert Fischer leiten. Ziel des Forschungsprojektes ist die Konzeption einer vielseitigen, strukturierten und sicheren elektronischen Kommunikationsinfrastruktur für Notare. Gemeinsam mit der Bundesnotarkammer und dem Unternehmen Westernacher & Partner Unternehmensberatung AG wird eine geeignete spezifische Lösungsarchitektur prototypisch implementiert und erprobt. Zum Start des STERN Projekts trafen sich in der Landesnotarkammer Bayern in München Notare und Projektpartner.

Die Notarinnen und Notare in Deutschland nehmen intensiv am elektronischen Rechtsverkehr teil. Insbesondere Handelsregisteranmeldungen erfolgen seit 2008 ausschließlich elektronisch. Weiter Informationen finden Sie unter www.elrv.info.